Liebe Studieninteressierte und Bewerber/innen für ein Lehramtsstudium an der Universität Hamburg!

Ihr habt fleißig Fragen gestellt und unser Beitrag für Euch drohte, aus allen Nähten zu platzen. Deshalb haben wir einen neuen Beitrag für Eure Fragen erstellt und bündeln die Dauerbrennerthemen zum Nachlesen an dieser Stelle.

Hier findet Ihr Fragen zu einem nicht unüblichen Phänomen. Was für die einen der nötige Tapenwechsel, ist für Studierende unter Umständen der Hochschulwechsel. Nur gibt es besonders im Lehramt bestimmte Kriterien, von denen abhängt, ob Ihr die Hochschule überhaupt ohne Weiteres wechseln könnt. Schaut doch mal in die nachstehenden Kommentare. Da könnt Ihr sehen, wie solche angedachten Hochschulwechsel aussehen können und worauf man achten muss.

Weitere Fragen könnt Ihr im neuen Beitrag stellen und wenn der wieder zu unübersichtlich wird, räumen wir wieder auf.

Besten Dank!


 

1. Sarah fragt:

Liebes, Beratungsteam.

Ich studiere derzeit Englisch und Philosophie als Fächerübergreifenden Bachelor mit schulischem Schwerpunkt an der Uni in Hannover. Das erste Semester habe ich nun hinter mir. Zum nächsten Wintersemester würde ich gern an die Uni Hamburg wechseln und mein Studium dort im 3. Semester fortsetzen. Ich habe mich bereits etwas informiert und kann mir voraussichtlich meine erbrachten Leistungen auch anrechnen lassen. Jedoch gibt es ein Problem mit dem Fach Erziehungswissenschaften. Denn dies wird hier in Hannover so noch nicht im Bachelor mit den anderen beiden Fächern in Verbindung studiert. Dies ist auch der Grund für meinen erwünschten Wechsel. Dennoch belege ich auch sogenannte Didaktikkurse im Fach Englisch. Für mich ist der Wechsel ins 3. Semester sehr wichtig, da ein kompletter Neuanfang für mich dann nach einem Jahr Studium nicht in Frage kommt… Nun lautet meine Frage, wie meine Chancen für eine Zulassung ins 3. Semester stehen und ob ich die Erziehungswissenschaftskurse nachholen kann? Und ob ich mich als Bewerber für das 3. Semester bewerben kann?

Viele Grüße,
Sarah

 

daslehramtsblog:

Liebe Sarah,
eine Bewerbung für das 3. Semester wäre in deinem Fall möglich. Da nicht immer in allen Lehramtsteilstudiengängen Studienplätze im höheren Fachsemester angeboten werden, solltest Du Dich zu Beginn der Bewerbungszeit noch einmal beim Team für Bewerbung und Zulassung (http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/beratung/kontakt/kontaktformular-bewerbung-und-zulassung.html) erkundigen, ob für Deine Fächer Überhaupt Plätze für das höhere Fachsemester angeboten werden.
Du hättest jedoch auch die Möglichkeit, dich für das erste Semester zu bewerben und deine Leistungen nach deiner Immatrikulation von den Fachbereichen anerkennen zu lassen. Auf diese Weise hättest du keine Probleme mit dem Nachholen von Kursen in der Erziehungswissenschaft. Der Umfang dieser Kurse ist natürlich abhängig von dem gewünschten Lehramt (Primar- und Sekundarstufe oder Gymnasium), nähere Informationen dazu findest du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge . Durch die Anerkennung von Leistungen in den Unterrichtsfächern hättest du die Möglichkeit, dein Bachelorstudium zu verkürzen, falls dies der Grund für deinen Wunsch nach der Bewerbung ins höhere Fachsemester sein sollte. Solltest du kein BAFög beziehen, wäre dies vermutlich die entspanntere Variante.


 

2. Hendrik fragt:

Moin moin,

Ich wollte gerne Lehramt für das Gymnasium studieren, lebe allerdings in der Nähe von Lüneburg und würde ungern sofort für den Bachelor in Hamburg studieren, weil ich dann auch meine Arbeit aufgeben müsste.

Daher folgende Frage: Kann ich mit einem Realschullehrer- Bachelorstudium in Lüneburg mich für den Master auf Gym in Hamburg anmelden? Ist dies überhaupt irgendwo möglich?

Vielen Dank im Voraus!

 

daslehramtsblog:

Hallo Hendrik,

Mit einem Bachelor für das Realschullehramt kann man sich nicht für den Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien bewerben. Das Realschullehramt ist der sogenannte Lehramtstyp 3, festgelegt von der Kultusministerkonferenz. Diesen Lehramtstyp bietet die Universität Hamburg nicht an. Informationen zu den festgelegten Lehramtstypen der Kultusministerkonferenz findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/faqs/faq-bewerbung/2-uncategorised/152-kmk-lehramtstypen-der-hamburger-lehramtsstudiengaenge. Solltest Du in Lüneburg allerdings den Bachelorstudiengang für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen (Lehramtstyp 2) absolvieren wollen, so könntest Du Dich danach für den Hamburger Master bewerben, allerdings nicht für das Lehramt an Gymnasien, sondern für das Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I, sofern Du Unterrichtsfächer studierst, die auch in Hamburg angeboten werden. Informationen zu den Studiengängen und Unterrichtsfächern findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/15-uebersichten-faecherkombinationen/46-uebersicht-der-faecherkombinationen-im-lehramt-der-primarstufe-und-sekundarstufe-i. Viel Erfolg!


 

3. Pia fragt:

Liebes Team,

ich möchte mich zum kommenden WS an der Uni Hamburg für den Master Lehramt an Gymnasien (Frz /Deutsch) bewerben, den Bachelor werde ich in diesem SS in Potsdam abschließen. Meine Frage ist, wie hoch (abgesehen vom Notendurchschnitt) generell die Chancen sind, einen Masterplatz für Lehramt an der Uni Hamburg zu erhalten, wenn man von außerhalb kommt.

Vielen Dank!


daslehramtsblog:

Liebe Pia!
Generell hast Du als externe Bewerberin die gleichen Chancen auf einen Studienplatz im Master of Education, d.h. entscheidend ist Dein Notendurchschnitt aus dem Bachelorstudium.
Hinsichtlich der Berechnung der NC-Werte ist zu beachten, dass diese nicht vorab fest stehen, sondern immer erst im Verlauf des jeweiligen Bewerbungsverfahrens aus der Anzahl der Bewerber/innen, ihrer Durchschnittsnoten und der Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze ermittelt werden.
Zur Bewerbung in den Master of Education findest du hier weitere Informationen: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/faqs/faq-bama-uebergang/
Viel Erfolg!


 

4. Jule fragt:

Liebes Beratungsteam,
Ich komme aus Würzburg (Bayern) und möchte zum nächsten Wintersemester mein Studium beginnen. Ich interessiere mich sehr für das Lehramt an Grundschulen und würde unglaublich gerne in Hamburg studieren.
Da meine ganze Familie allerdings aus Bayern / Baden-Württemberg kommt möchte ich auf jeden Fall die Möglichkeit haben nach dem Studium irgendwann wieder in den Süden zu ziehen. Ist das aufgrund der verschiedenen Lehrpläne / Studieninhalte überhaupt möglich? Würden Sie mir davon abraten oder denken Sie, dass das eher ohne Probleme möglich sein wird?
Ich würde mich sehr über eine klare Antwort freuen, da ich bis jetzt zu diesem Thema nur sehr verwirrend beraten worden bin.
Liebe Grüße, Jule

  

daslehramtsblog:

Liebe Jule,
an der Universität Hamburg wird kein Studiengang “Lehramt an Grundschulen” angeboten, stattdessen müsstest du dich für das “Lehramt Primar- und Sekundarstufe” (PriSe) bewerben. Dieser berechtigt dich, später sowohl an Grundschulen als auch in der Sekundarstufe 1 (also an weiterführenden Schulen bis Klasse 10) zu unterrichten. Nähere Informationen zu diesem Lehramtstyp findest du hier http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/lehramt-der-primar-und-sekundarstufe-i
Ein Wechsel des Bundeslandes innerhalb des Studiums könnte aufgrund der verschiedenen Studienstrukturen problematisch sein. Mit Abschluss des Master of Education kannst du dein Referendariat allerdings ohne größere Schwierigkeiten auch in Baden-Württemberg absolvieren. Auch nach Beendigung des Referendariates ist ein Wechsel des Bundeslandes möglich.


 

5. Linda fragt:

Liebes Beratungsteam,

ich studiere derzeit an der Uni Paderborn und beende im Sommer meinen Bachelor. Ich studiere Lehramt für Haupt-Real-Gesamtschulen sprich Sek. 1, meine Frage: Ist es möglich mit meinem Bachelor ein Masterstudium an der Uni Hamburg zu absolvieren? Ma. Primar-bzw Sek. 1?

Viele Grüße,
Linda

 

daslehramtsblog:

Liebe Linda,

der Bachelor-Studiengang “Lehramt für Haupt-Real-Gesamtschulen” (KMK-Lehramtstyp 3), den Du an der Universität Paderborn studierst, entspricht leider nicht dem Bachelor-Studiengang “Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I” (KMK-Lehramtstyp 2) an der Universität Hamburg. Deshalb kannst Du nicht unmittelbar in den Master of Education wechseln.
Weitere Informationen zu KMK-Lehramtstypen und Hochschulwechsel findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/faqs/faq-bama-uebergang/150-ich-habe-meinen-bachelorabschluss-an-einer-anderen-universitaet-gemacht-und-moechte-zum-master-an-die-universitaet-hamburg-wechseln-wie-bewerbe-ich-mich. Wir bedauern, dass wir Dir keine günstigere Antwort geben können und wünschen alles Gute für Dein weiteres Studium.


6. Selin fragt:

Hallo
ich studiere zurzeit Bildungswissenschaften B.ed (gymnasial Lehramt) mit den Fächern Französisch und Philosophie in Mainz und bin im vierten Semester.
Zum Wintersemester möchte ich mich gern an der Universität Hamburg bewerben, da ich zum Lehramt im Bereich Primar-und Sekundarstufe wechseln möchte.
ich habe mich belesen und erfahren, dass ich Französisch weiterhin im Grundschullehramt studieren könnte, jedoch Philosophie nicht. Deshalb wollte ich fragen, ob es ein Fach gibt, indem ich möglicherweise einige Scheine vom Fach Philosophie angerechnet bekommen könnte, ein Fach welches dem ähnelt, da es schade um die vier Semester wäre.

MfG
Selin

daslehramtsblog:

Liebe Selin,

wenn Du das Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I an der Universität Hamburg studieren möchtest, dann bewirbst Du Dich in das 1. Fachsemester und lässt Dir, solltest Du zugelassen werden, Leistungen aus Deinem jetzigen Studium anerkennen.

Das Fach Französisch kannst Du beibehalten, es gibt aber für das Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I (wie Du vermutlich schon gesehen hast) Kombinationsregeln für die angebotenen Fächer. Sofern Du Französisch als Fach hast, kannst Du als zweites Fach nur eines aus der Kategorie A in der folgenden Übersicht studieren: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/15-uebersichten-faecherkombinationen/46-uebersicht-der-faecherkombinationen-im-lehramt-der-primarstufe-und-sekundarstufe-i Unserer Ansicht nach kommen als Fächer, die Philosophie-Scheine anerkennen könnten, vermutlich nur die Fächer Deutsch, Evangelische Religion oder Katholische Religion in Frage. Das können wir aber nicht abschließend beurteilen, da Anrechnungen an der Uni Hamburg von den Fachbereichen selbst und nicht zentral vorgenommen werden und da das vermutlich auch von den konkreten Scheinen abhängt, die Du vorzuweisen hast. Fragen hinsichtlich der Anrechenbarkeit konkreter Leistungen musst Du daher direkt an die die jeweiligen Fächer anbietenden Fachbereiche richten. Deine diesbezüglichen Ansprechpartner(innen) findest Du in der folgenden Liste (jeweils in der Rubrik „Anrechnung von Studienleistungen“): http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral
Beachte bei Deinen Anfragen bitte, dass Leistungsanerkennungen an der Uni Hamburg erst dann verbindlich vorgenommen werden, wenn Du immatrikuliert bist. Du kannst aber dennoch um eine unverbindliche Einschätzung bezüglich der Anerkennbarkeit Deiner Leistungen bitten. Viel Erfolg beim Wechsel!


7. Julia fragt:

Hallo liebes Beratungsteam,
ich bin gerade dabei, meinen Bachelor in Vermittlungswissenschaften in Flensburg zu beenden, und würde gerne im kommenden Wintersemester meinen Master für Lehrämter an der Primarstufe und Sekundarstufe I in Hamburg beginnen. In der Einleitung der Online-Bewerbung habe ich gelesen, dass man, um das Masterstudium zu beginnen, eine Bachelorausbildung mit den passenden (und ebenso benannten Teilstudiengängen) absolviert haben muss. Jedoch wird der mit Erziehungswissenschaften vergleichbare Teilstudiengang in Flensburg als Bildungswissenschaften bezeichnet. Kann ich mich jetzt trotzdem mit meinem Bachelor für den Master in Hamburg bewerben und wenn ja, welche Formulare muss ich ausfüllen, um zu zeigen, dass der Vermittlungswissenschaften-Studiengang in Flensburg ähnlich zu dem Lehramtsstudium für Primar- und Sekundarstufe I in Hamburg ist?
Ich freue und bedanke mich für eine zügige Antwort.
Liebste Grüße
Julia

daslehramtsblog:

Liebe Julia,

Auf der folgenden Seite sind detailliert die Kriterien aufgeführt, die ein lehramtsbezogener Bachelorstudiengang erfüllen muss, damit mit einem Abschluss in diesem Studiengang eine Bewerbung für den Master of Education in Hamburg möglich ist: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/master/papierlose-bewerbung-lehramt-med.html Um zu belegen, dass Dein Abschluss die jeweiligen Bedingungen erfüllt, muss Du keine zusätzlichen Formulare ausfüllen, sondern Du belegst dies mit Deinem Abschlusszeugnis bzw. Deinem Transcript of Records. Sofern das Erfülltsein einer oder mehrerer Bedingungen nicht explizit aus Deinem Abschlusszeugnis bzw. aus Deinem Transcript of Records hervorgeht, kannst Du das Erfülltsein der betreffenden Bedingung durch eine gesonderte Bescheinigung Deiner bisherigen Hochschule belegen, die besagt, dass Dein Abschluss die Bedingung erfüllt. Diese Bescheinigung musst Du zur Immatrikulation einreichen. Viel Erfolg bei der Bewerbung!


8. Sven fragt:

Hallo, ich habe vor einigen Jahren mein Lehramtsstudium an der Ruhr-Universität Bochum nicht weiter verfolgt, ohne mich jedoch ordentlich zu exmatrikulieren. Nun möchte ich ein neues Studium an der Uni Hamburg beginnen zum kommenden Wintersemester. Benötige ich eine Exmatrikulationsbescheinigung der Uni Bochum oder kann ich mich so an der Uni HH einschreiben?

daslehramtsblog:

Lieber Sven,
Du kannst dich problemlos für ein Lehramtsstudium an der Universität Hamburg bewerben, solange Deine Nichtexmatrikulation im vorherigen Lehramtsstudium nicht dazu geführt hat, dass Du eine Prüfung endgültig nicht bestanden hast, deren Inhalte auch für das Lehramtsstudium in Hamburg verpflichtend sind. Solltest du dann zugelassen werden, so benötigst Du bei der Einschreibung u.a. eine Exmatrikulationsbescheinigung bezüglich deines vorherigen Studiums. Viel Erfolg!


 

9. Jenni fragt:

Hallo liebes Beratungsteam,
ich beende gerade mein BA Studium Lehramt Mathe/ Sachunterricht mit Bezugsfach Physik in Lüneburg. Gibt es die Möglichkeit, dass ich meinen Master in Hamburg mache, obwohl dort kein Sachunterricht angeboten wird? Ich stelle mir ein Studium in Mathematik und Physik vor.

Ich freue mich auf eine Antwort!

Freundliche Grüße,
Jenni

daslehramtsblog:

Liebe Jenni,

da muss ich noch mal eine kurze Rückfrage stellen: Für welchen Lehramtsstudiengang in Hamburg interessierst Du dich denn? (eine Übersicht findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren) Denn es ist so, dass jeder Lehramtsstudiengang an der Universität Hamburg einem bestimmten Lehramtstyp entspricht und Du deshalb schon zur Bewerbung nachweisen musst, dass Du dich bereits dahingehend in einem Bachelorstudium qualifiziert hast.

An der Leuphana Universität Lüneburg wird das ein bisschen anders gehandhabt, so dass wir gerne den konkreten Fall betrachten würden. Eine Übersicht der an der Universität Hamburg angebotenen Lehramtstypen findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/faqs/faq-bama-uebergang/2-uncategorised/152-kmk-lehramtstypen-der-hamburger-lehramtsstudiengaenge