Zum Inhalt springen

Für Studieninteressierte und Bewerber/innen!


Susanne Draheim

  1. Juli 2014 50 Kommentare

Liebe Studieninteressierte und Bewerber/innen für ein Lehramtsstudium an der Universität Hamburg!

Ihr möchtet uns eine Frage zum Hamburger Lehramtsstudium stellen und habt noch keine UHH-Kennung, weil Ihr offiziell noch nicht an der Universität Hamburg studiert?

In diesem Fall schreibt uns Eure Frage als Kommentar zu diesem Beitrag. Eure Kommentare werden erst moderiert, dann veröffentlicht.

Dieser Beitrag wird aus Gründen der Übersichtlichkeit in regelmäßigen Abständen erneuert. Falls Ihr Interesse an früheren gestellten Fragen und unseren Antworten habt, könnt Ihr Euch diese in den früheren Beiträgen durchlesen.

Wir sind gespannt auf Eure Fragen!


Tags: , ,




50 Kommentare


  1. Lucy
    23. Juli 2014 um 17:53

    Guten Tag,

    ich habe mich für Sport und Deutsch auf Lerhamt beworben und habe diesbezüglich ein paar Fragen. Da der NC für Deutsch auf Grundschullehramt offiziell bei 1,8 liegt und ich einen Schnitt von 2,0 habe, kann ich mir ja nicht sicher sein, einen Studienplatz zu erhalten. Deswegen war meine erste Frage, ob man bei einer Absage oder vielleicht davor noch seinen Studienplatzwunsch abändern kann und ich somit von Deutsch auf Bio wechseln könnte. Ursprünglich habe ich auf der Internetseite http://www.nc-werte.info/studiengang/lehramt/englisch/ gelesen, dass zum letzten Semester in Hamburg alle im Studienfach Deutsch aufgenommen wurden. Nun habe ich in der PDF von der Uni Hamburg aber etwas anderes gelesen.
    Außerdem habe ich überlegt, vielleicht in Flensburg anzufangen, wo ja ab jetzt das Fach „Bildungswissenschaften“ anstatt „Erziehungswissenschaften“ gelehrt wird. Würde ich mit meinem Bachelor in Bildungswissenschaften trotzdem die Möglichkeit haben nach Hamburg zu wechseln?
    Zum Schluss habe ich mich noch gefragt, ob ich theoretisch auch in Kiel auf Gymnasiallehramt anfangen könnte und dann während des Bachelors oder nach dem Bachelor auf Grundschullehramt nach Hamburg wechseln könnte.

    Ich hoffe Sie können wir weiterhelfen! Danke! 🙂
    Schöne Grüße



  2. Steffie Dahms
    23. Juli 2014 um 19:32

    Liebe Lucy,
    der NC ist keine feststehende Größe sondern wird jedes Jahr neu festgelegt, wie genau kannst Du hier: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/bachelor-staatsexamen/informationen-nc.html nachlesen. Die Werte der letzten Jahre können daher zwar als Orientierung dienen, sind aber nicht verbindlich. Zudem ist zu berücksichtigen, dass die im Lehramt veröffentlichten Noten denen vor dem Nachrückverfahren entsprechen. Im Nachrückverfahren erhalten dann diejenigen einen Platz, die in der Leistungs- bzw. Warteliste als nächstes folgen.
    Deinen Bewerbungswunsch kannst Du jetzt nicht mehr ändern, da die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen ist.
    Wenn Du dein Studium an einer anderen Uni beginnst und dann nach Hamburg wechseln möchtest, musst Du darauf achten, dass der KMK-Lehramtstyp übereinstimmt (siehe dazu: http://www.kmk.org/bildung-schule/allgemeine-bildung/lehrer/anerkennung-der-abschluesse.html). Lehramt an Gymnasien und Lehramt Primar- und Sekundarstufe sind verschiedene Studiengänge, es ist also nicht möglich, den Bachelor für Gymnasien und den Master für Primar- und Sekundarstufe zu machen. Außerdem musst Du beachten, dass der Studiengang LA Primar- und Sekundarstufe nicht mit Grundschullehramt gleichzusetzen ist.
    Vom Bachelor Bildungswissenschaften kannst Du in einen Hamburger Lehramtsstudiengang wechseln. Allerdings wirst Du Dich aufgrund der Verschiedenheit der Abschlüsse in Flensburg und Hamburg höchstwahrscheinlich nicht in ein höheres Fachsemester bewerben können, sondern wirst Dich neu für das erste Fachsemester bewerben müssen. Du kannst Dir dann aber, wenn Du einen Platz in Hamburg bekommst, Deine Leistungen aus Flensburg anerkennen lassen und Dich in ein höheres Fachsemester einstufen lassen, sofern Du zu dem Zeitpunkt in Flensburg schon genügend in Hamburg anerkennbare Leistungen erbracht hast.



  3. Theresa
    15. August 2014 um 12:40

    Hallo,

    ich bin zum Grundschullehramtsstudium zum WS 14/15 an der Uni HH zugelassen. Mich beschäftigt nun die Frage, wie schwierig das Grundlagenstudium der Mathematik innerhalb des Teilstudiengangs der Erziehungswissenschaften ist? Ist es vergleichbar mit dem Leistungskurs Mathe im Abi, oder leichter/ schwieriger? Ich war leider in Mathe schon immer sehr unbegabt (5 im Abi) und frage mich deshalb, ob ich das Studium überhaupt schaffen kann.

    Über eine ehrliche Einschätzung bin ich dankbar.

    Viele Grüße



  4. Steffie Dahms
    15. August 2014 um 13:48

    Liebe Theresa,
    das Fachdidaktische Grundlagenstudium Mathematik (FdGM) ist in erster Linie eine erziehungswissenschaftliche Veranstaltung und keine mathematische. Die mathematischen Anforderungen sind deutlich geringer als die im LK Mathe. Du beschäftigst dich dort vorrangig mit den Grundrechenarten. In den Tutorien löst du jede Woche Aufgaben, die auch in der Grundschule zum Einsatz kommen können. Diese werden einerseits grundschulgemäß und andererseits auch algebraisch gelöst. Dabei wirst du von den Tutoren unterstützt und kannst sie auch jederzeit fragen, wenn du etwas nicht verstanden hast oder dir unsicher. Auf https://evasys.epb.uni-hamburg.de/evasys/indexstud.php?typ=html&tan=KC14H findest du einen Selbsttest, mit dem du die Anforderungen etwas besser einschätzen kannst.
    Viel Erfolg!



  5. Sarah
    16. August 2014 um 13:32

    Hallo zusammen,

    Ich wollte mal nachfragen, in welchen Gebäuden man hauptsächlich seine Vorlesungen usw. hat, wenn man Sonderschulpädaagogik studiert.
    Ich werde mit meiner Familie nach Hamburg ziehen, und auch die Erreichbarkeit der Uni soll bei der Wohnungssuche bedacht werden:-)

    Vielen Dank schonmal für euere Antworten, ( bitte gebt in euren Antworten kurz die Straßennamen mit an, dann kann ich alles für die Routenplanung gleich eingeben:-))

    Lieben Gruß,
    Sarah



  6. Angelika
    17. August 2014 um 12:45

    Hallo 🙂 Ich hab eine Frage. Ich fange im Oktober mit meinem Lehramtstudium an und wollte wissen, ob es Veranstaltungen oder Vorkurse dafür gibt?! (Speziell für Französisch/ Deutsch vielleicht?)

    Danke 🙂



  7. Jelena
    18. August 2014 um 07:34

    Hallo,
    Ich bin für Grundschullehramt an der Uni Münster angenommen, für die Fächer Bildungswissenschafen,
    Lernbereich 1 (Sprachliche Grundbildung), Lernbereich 2 (mathematische Grundbildung) und
    Lernbereich 3 ( Natur- und Gesellschaftswissenschaften / Sachunterricht).
    Nun beschäftige ich mich mit der Frage, ob ich meinen Master an der Uni Hamburg machen kann,
    das wären dann die Fächer Deutsch und Bio. (eine Zulassung dafür hab ich momentan auch für den Bachlor)
    Wenn das nicht geht, kann ich dann zumindest das Referendariat in Hamburg machen
    und später in Hamburg arbeitenoder geht das nicht, weil ich in Münster nur auf Grundschullehramt
    studieren würde und in Hamburg hat man die Primarstufe und Sekundarstufe 1.
    Ich komme aus Hamburg und würde gerne für den Bachlor in eine andere Stadt aber danach wieder zurück
    nach Hamburg kommen., deshalb beschäftigt mich das Ganze.



  8. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    18. August 2014 um 08:41

    Liebe Sarah,
    wo die Veranstaltungen im Lehamt an Sonderschulen statt finden, ist unterschiedlich und hängt unter anderem davon ab, welches Unterrichtsfach Du hast. Viele der erziehungswissenschaftlichen Veranstaltungen finden im Pädagogischen Institut (Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg) statt, gerade größere Vorlesungen können aber auch in andern Gebäuden statt finden. Die Veranstaltungen der Unterrichtsfächer finden in unterschiedlichen Gebäuden statt, je nachdem, wo die Fächer ihre Räumlichkeiten haben. Wenn Du uns schreibst, welches Fach Du hast, können wir Dir hier auch noch etwas genaueres sagen. Du kannst auch im Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester schon für viele Veranstaltungen die Räume einsehen: https://www.stine.uni-hamburg.de/scripts/mgrqispi.dll?APPNAME=CampusNet&PRGNAME=ACTION&ARGUMENTS=-Ap-5kNPEX-JKJ3fepPgLgHJCJwtqNGR-J4t.IsyZd1mrsOtpjxw-Wt3sBJjPoaEvs8wVHl7VdCZAyIfzuE9mk344acVpvdGqVOrd3hzf9PacY5ouUCDTOZSeN.TN=



  9. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    18. August 2014 um 08:44

    Liebe Angelika,
    Vorkurse für Deutsch oder Französisch, gibt es nicht – Vorkurse werden i.d.R. nur für Fächer mit Mathematikanteil angeboten. Es gibt aber vor Beginn des Semesters Orientierungseinheiten für alle Fächer, an denen Du in jedem Fall teilnhemen solltest. Die Termine der Orientierungseinheiten findest Du hier: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/studienorganisation/orientierungseinheiten.html Spezielle Infos
    zur Orientierungseinheit für die Lehrämter findest Du hier: http://www.ew.uni-hamburg.de/de/studium/oe.html. Viel Erfolg!



  10. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    18. August 2014 um 09:30

    Liebe Jelena,

    Wie Du schon vermutest, kannst Du leider mit einem Bachelor Lehramt an Grundschulen nicht zum Master of Education nach Hamburg wechseln, weil in Hamburg kein reines Grundschullehramt, sondern nur das Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I angeboten wird. Diese beiden Studiengänge unterscheiden sich von ihrem Lehramtstyp und bauen daher nicht aufeinander auf.

    Zum Referendariat kannst Du mit einem Abschluss für das Grundschullehramt ebenfalls nicht ohne weiteres nach Hamburg wechseln, hier könnte es aber Möglichkeiten geben. Wie dies in Deinem konkreten Fall mit einem Abschluss aus Münster und mit Deinen Fächern aussieht, können wir Dir leider nicht abschließend beantworten, da für das Referendariat nicht die Universität, sondern das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung zuständig ist. Daher müsstest Du Dich hinsichtlich dieser Frage dort erkundigen. Kontaktdaten findest Du hier: http://li.hamburg.de/kontakt/. Viel Erfolg!



  11. Theresa
    19. August 2014 um 23:52

    Danke für die Antwort auf meine Frage zum Mathematik Grundlagenkurs. Jetzt beschäftigt mich noch die Frage, ob ein Nebenjob ab Beginn des Studiums realisierbar ist. Ich bin über 25 und muss mein Studium irgendwie finanzieren und ca. 10 Std die Woche arbeiten, um knapp über die Runden zu kommen 😉 Ist das zeitlich zu schaffen?

    Viele Grüße und Danke!



  12. Steffie Dahms
    20. August 2014 um 09:31

    Liebe Theresa,
    viele Studierende haben noch einen Nebenjob (ich studiere ja auch noch 😉 ). Wie viel Zeit Du wöchentlich für das Studium aufbringen musst, ist natürlich individuell und hängt von Deinen Unterrichtsfächern, Deinem Vorwissen, Lernverhalten usw. ab. 10 Stunden in der Woche sind normalerweise aber gut zu schaffen 🙂 Liebe Grüße



  13. Jakob
    20. August 2014 um 12:18

    Hi ihr!

    Ich habe meine Zulassung für das WIntersemester 14/15 an der UHH für die Fächer Geschichte und Kunstgeschichte bekommen.
    Ich habe allerdings nach reiflicher Überlegung beschlossen, das Fach Geschichte lieber auf Lehramt zu studieren. Da die Frist für dieses Wintersemester aber leider schon abgelaufen ist, wollte ich fragen, inwiefern es die Möglichkeit gibt, ein Semester
    Geschichte/Kunstgeschichte zu studieren und dann in die Lehramtskombination Geschichte/Deutsch zu wechseln. Ist das so ohne weiteres möglich? Kann ich mir evtl. Vorlesungen anrechnen lassen?

    LG

    Jakob



  14. Steffie Dahms
    20. August 2014 um 12:50

    Hallo Jakob,
    ein Wechsel zum Lehramt ist möglich, erfordert allerdings eine Neubewerbung zum WiSe 15/16 (Bewerbungen zum SoSe sind nicht möglich). Wenn Du in den nächsten zwei Semestern in Geschichte Veranstaltungen besuchst, die auch im Teilstudiengang Geschichte im Lehramt angeboten werden, kannst Du dir diese später auch nach der Immatrikulation für dein Lehramtsstudium anrechnen lassen. Welche Veranstaltungen im Lehramt Geschichte belegt werden müssen, findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/studienplaene



  15. Tomy
    20. August 2014 um 23:48

    Liebes Blog-Team,

    nach der neuen Check-Liste muss kein Abi-Zeugnis mehr vorgezeigt werden. Ich wurde für den Master angenommen, komme jedoch von außerhalb. Muss ich dennoch eine Kopie abgeben?

    LG



  16. Birte Schelling

    Birte Schelling
    21. August 2014 um 08:14

    Lieber Tomy,

    Auch für Bewerber/innen von außerhalb ist für den Master kein Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung mehr erforderlich – Du musst also kein Abi-Zeugnis abgeben: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/master/master-einschreibung.html

    Viel Erfolg bei der Immatrikulation!



  17. Jonny
    21. August 2014 um 16:25

    Hallo,

    kann ich mich denn schon für den Master einschreiben, obwohl ich noch an einer anderen Uni eingeschrieben bin? Das Problem ist, dass ich noch auf Noten warte und ins System eingetragen sein müssen. Außerdem habe ich ja nur 14 Tage Zeit, um mich in Hamburg einzuschreiben. Ich wollte mich da jetzt mit Ablauf des Semester exmatrikulieren, also den Antrag jetzt schon mal abschicken. Wie gehe also am besten vor?

    LG



  18. Steffie Dahms
    21. August 2014 um 16:39

    Lieber Jonny,
    Du musst deinen Immatrikulationsunterlagen einen formlosen Antrag beilegen, in dem Du begründest, warum Du vorübergehend noch an der anderen Uni immatrikuliert bleiben musst. In diesem Antrag erklärst Du, dass Du dich an deiner derzeitigen Uni in der Abschlussphase befindest, dazu reichst Du eine Bescheinigung deiner Uni ein, dass Du deine Bachelorarbeit angemeldet hast.
    Willkommen in Hamburg!



  19. Jonny
    21. August 2014 um 16:59

    Die Anmeldung sowie auch die bestandene BA-Arbeit sind auf dem Transcript of Records zu sehen. Reicht es also, wenn ich diese abgebe? Eine Frage noch: Die BA-Arbeit ist nicht als Abschlussprüfung zu sehen, oder? Oder ist die Abschlussprüfung sozusagen die Note, die am Ende ermittelt wird, also BA-Arbeit + die restlichen Fächer.
    Vielen Dank schon mal!



  20. Angelika
    21. August 2014 um 17:52

    Hallo! Ich habe eine Frage zur Immatrikulation. Folgendes Problem: ich habe den Antrag per Einschreiben am 19.08.2014 um 10:30 bei der Post eingeschickt. Es besteht die Möglichkeit den Sendungsstatus im Internet zu verfolgen, jedoch wird mir angezeigt, dass der Antrag noch nicht eingegangen sei, sondern seit längerem nur zugestellt wurde. Ich überlege schon einen zweiten Antrag persönlich vorbei zu bringen, wiel ich so verunsichert bin. Macht das Sinn? Ich bedanke mich herzlichst für eine Antwort!!! Liebe Grüße Angelika Weber



  21. Steffie Dahms
    21. August 2014 um 19:43

    Lieber Jonny,
    als Note deiner Abschlussprüfung zählt die Note deines Abschlussmoduls, also deiner Bachelorarbeit und einem ggf. dazugehörigen Kolloquium, einer mündlichen Prüfung oder ähnliches.



  22. Steffie Dahms
    21. August 2014 um 20:56

    Liebe Angelika,
    wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du deine Unterlagen natürlich auch noch mal persönlich abgeben. In der Sprechstunde kannst Du deine Unterlagen zudem auf Vollständigkeit prüfen lassen.
    Liebe Grüße



  23. Viktoria
    26. August 2014 um 08:41

    Hallo liebes Team,
    ich habe meinen Bachelor in Flensburg abgeschlossen in den Fächern Deutsch und Englisch. Wurde nun in Hamburg für den Master angenommen und möchte gerne wissen, ob ich etwas in den Fächern nachholen muss oder ob mir alles anerkannt wird? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Gruß Viktoria



  24. Markus Friedrich

    Markus Friedrich
    26. August 2014 um 09:54

    Liebe Viktoria,
    nein, Du musst nichts mehr nachholen und beginnst ganz normal im 1. Fachsemester des Masters.
    Liebe Grüße



  25. Sophie
    27. August 2014 um 10:53

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe ein paar Fragen und hoffe, dass Sie mir diese beantworten können.
    Ich möchte Lehramt für das Berufliche Gymnasium studieren und da habe ich speziell Interesse für die Fachrichtung Gesundheit entschieden. Wenn ja mit welchen Fächern ist er kombinierbar? Wie ist der NC ? Kann man nur zum Wintersemester beginnen ? Ich habe gelesen, dass man für Gesundheit ein 1 Jähriges Praktikum oder eine Ausbildung in dem Bereich braucht. Zur meiner Person, ich habe 2013 mein Abitur gemacht, dann eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen, die ich aufgrund einer Hauterkrankung abbrechen musste. Reicht das eine Jahr dann aus damit ich das Fach studieren kann? Und zählen die Jahre als Wartesemester?
    Vielen Dank für Ihre Mühe.
    Mit freundlichen Grüßen



  26. Steffie Dahms
    27. August 2014 um 12:50

    Liebe Sophie,
    die Fachrichtung Gesundheit kann mit mehreren Unterrichtsfächern kombiniert werden, nicht erlaubt ist eine Kombination mit Geographie, Französisch und Spanisch. Welche Unterrichtsfächer es für das Lehramt an Beruflichen Schulen gibt, kannst Du dieser Übersicht entnehmen: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/15-uebersichten-faecherkombinationen/219-uebersicht-der-faecherkombinationen-im-lehramt-an-beruflichen-schulen-unterrichtsfaecher
    Der NC ist keine feststehende Größe sondern ergibt sich erst im Rahmen des Zulassungsverfahrens, daher gibt es noch keinen NC-Wert für das nächste Jahr. Als Orientierung können Dir aber die Werte der letzten Jahre dienen, diese findest Du hier: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/studienorganisation/formulare-informationsmerkblaetter/nc-wartesemester-lehraemter.pdf
    Bewerbungen sind für alle Lehramtsstudiengänge nur zu den Wintersemestern möglich. Die Jahre zählen zwar als Wartesemester, entsprechend der obigen NC-Liste sind es allerdings zu wenige, um Dir bei der Zulassung einen Vorteil zu verschaffen.
    Über die Anerkennung deiner Berufspraxis entscheidet das Zentrale Prüfungsamt für Lehramtsprüfungen, Kontaktdaten findest Du unter: http://www.uni-hamburg.de/zpla/praxisanerkennung.html.
    Viel Erfolg bei der Bewerbung 🙂



  27. Antje Lipp
    27. August 2014 um 18:51

    Ich interessiere mich für das Lehramtsturdium an den beruflichen Schulen. Ich habe meine Ausbildung zum Bankkaufmann erfolgreich abgeschlossen. Meine Frage besteht die Möglichkeit Betriebswirtschaftslehre in Kombinaton mit Sport zu studieren?



  28. Steffie Dahms
    28. August 2014 um 10:03

    Liebe Antje,
    das Studium für Lehramt an Beruflichen Schulen besteht aus den Teilbereichen Erziehungswissenschaft, einer beruflichen Fachrichtung und einem Unterrichtsfach. Betriebswirtschaftslehre und Sport fallen beide in die Kategorie Unterrichtsfach, Du müsstest Dich also für eines der beiden Fächer entscheiden. Du könntest stattdessen z.B. Wirtschaftswissenschaften als Fachrichtung mit dem Unterrichtsfach Sport kombinieren. Weitere Informationen zu diesem Studiengang und zu den Kombinationsmöglichkeiten findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/lehramt-an-beruflichen-schulen
    Liebe Grüße



  29. Anna Timpe
    29. August 2014 um 15:40

    Hallo,
    ich studiere in Lüneburg Wirtschaftspädagogik mit Deutsch und würde zum Master gerne nach
    Hamburg wechseln. Ist das möglich oder muss ich bestimmte Module zusätzlich belegen,die in Hamburg notwendig sind. LG



  30. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    29. August 2014 um 16:22

    Liebe Anna,
    prinzipiell kannst Du ohne Probleme mit dieser Kombination von Lüneburg nach Hamburg wechseln, ohne bestimme Module nachholen zu müssen. Allerdings gibt es Unsicherheiten bei der Unterscheidung von Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspädagogik. Daher würde ich dich bitten, dich nochmals beim Team für Bewerbung und Zulassung mit diesem Anliegen zu melden. Das Kontaktformular findest Du hier: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/beratung/kontakt/kontaktformular-bewerbung-und-zulassung.html. Viel Erfolg!



  31. Angelika
    1. September 2014 um 11:33

    Hallo!
    Ich hab eine Frage zur Immatrikulation: wie lange dauert es für gewöhnlich, dass der Stine Account gesperrt wird? (Soll ja als gutes Zeichen dafür gelten, dass die Anträge bearbeitet und neue Unterlagen bald versendet werden..) Ich warte nämlich schon etwas länger.. seit dem ich die Bestätigung des Posteingangs bekommen habe, hat sich da nichts getan.

    Vielen Dank 🙂



  32. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    1. September 2014 um 21:20

    Liebe Angelika,

    aufgrund des hohen Aufkommens neuer Studentinnen und Studenten kann ich dir dazu leider keine terminliche Antwort geben. Aber keine Sorge, Du wirst rechtzeitig zum Semesterbeginn komplett immatrikuliert sein. Viel Erfolg!



  33. Aylin
    3. September 2014 um 17:54

    Liebes Blog-Team,

    ich interessiere mich für Gesundheitswissenschaften auf Lehramt, besuche zur Zeit ein Berufliches Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege. Eine Voraussetzung für die Zulassung ist eine abgeschlossene Ausbildung in dem gewünschten Fachbereich, welche ich nicht habe, oder ein zwölfmonatiges Praktikum. Meine Frage ist nun, wie das Praktikum aussehen muss, um anerkannt zu werden, d.h. wöchentliche Stundenanzahl, Praktikum in jeder beliebigen Gesundheitseinrichtung möglich?
    Außerdem habe ich gehört, dass es möglich ist, vor Beginn des Studiums sechs Monate Praktikum zu absolvieren und während des Studiums die restlichen Monate dranzuhängen. Ist das richtig?
    Ich würde mich über eure Hilfe freuen! Liebe Grüße und Danke im Voraus!



  34. Steffie Dahms
    3. September 2014 um 19:42

    Hallo Aylin,
    mit Fragen zur Anerkennung von beruflicher Praxis wendest Du Dich am besten an das Zentrale Prüfungsamt für Lehramtsprüfungen, die Kontaktdaten findest Du hier: http://www.uni-hamburg.de/zpla/praxisanerkennung.html
    Viel Erfolg!



  35. Esteban Mora-Thomas
    9. September 2014 um 04:38

    Hallo zusammen,
    ich mache mein Studium auf Lehramt im Ausland (Kolumbien) und bin nächstes Jahr damit fertig. Die zwei Unterrichtsfächer, die ich studiert habe waren englisch und französisch und ich habe bereits ein 6 Monate langes Praktikum an einer Schule absolviert. Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist das Master-Studium (Lehramt der Primar- und Sekundarstufe I oder Lehramt an Gymnasien) in Deutschland zu machen, um dann dort als Lehrer tätig zu sein. Meine Mutter ist deutsche, also habe ich auch die deutsche Staatsangehörigkeit; mein Abi habe ich an der Deutschen Schule Bogotá gemacht. Ich hoffe ihr könnte mir weiterhelfen. Liebe Grüße aus Bogotá und Danke im Voraus!



  36. Markus Friedrich

    Markus Friedrich
    9. September 2014 um 13:15

    Lieber Esteban,

    eine Bewerbung mit einem ausländischen Studienabschluss für den Master of Education ist an der Universität Hamburg grundsätzlich möglich.
    Allerdings gibt es einige Bewerbungsvoraussetzungen für Bewerber/innen mit einem ausländischen Studienabschluss, die es zu beachten gibt:

    1) Allgemeine Bewerbungsvoraussetzungen für internationale Studierende findest Du unter folgendem Link: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/international/studium-mit-abschluss.html

    2) Spezifisch für das Studium des Masters of Education an der Universität Hamburg gelten die folgenden Voraussetzungen, die Du mit Deinem abgeschlossenen Lehramtsstudium abdecken musst. Diese kannst Du hier einsehen: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/master/papierlose-bewerbung-lehramt-med.html

    3) Darüber hinaus muss festgestellt werden, welcher Art Dein Lehramtsstudium in Bogotá ist. Denn an der Universität Hamburg werden vier verschiedene Typen des Lehramtsstudiums angeboten. Eine Übersicht über die jeweiligen Lehramtstypen findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge 
Bei Deiner Bewerbung wird dann vom Team für Zulassung und Bewerbung geprüft, ob Dein bisheriges Studium einem der Bachelor-Lehramtstypen gleichwertig ist. Nur in diesem Fall kannst Du für den M.Ed. im entsprechenden Lehramtsstudiengang angenommen werden.
 Zu einer ersten (Vor-)Prüfung Deiner Unterlagen kannst Du folgende Informationen zusammenstellen und über das Kontaktformular beim Team für Bewerbung und Zulassung einreichen, um festzustellen, ob Deine Bewerbung in den M. Ed. prinzipiell möglich ist: Name des Studienganges, Schulform, für den der Studiengang ausbildet, Dauer des Studiums, ein Studienverlaufsplan und der Name Deiner Universität. Das Kontaktformular findest Du hier: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/beratung/kontakt/kontaktformular-bewerbung-und-zulassung.html

    Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!



  37. Lasse
    12. September 2014 um 19:41

    Hallo,
    zur Zeit studiere ich Physik und Chemie auf gymnasiales Lehramt in Oldenburg. Ich komme jetzt ins 5. Semester und überlege für das Masterstudium nach Hamburg zu wechseln? Ist das möglich? Vor 2 Jahren konnte man diese Kombination nicht studieren, aber meine letzen Nachforschungen haben ergeben, dass es kein Verbot dieser Art mehr gibt? Ist das richtig oder bin ich falsch informiert?

    Danke im Vorraus



  38. Birte Schelling

    Birte Schelling
    13. September 2014 um 19:41

    Hallo Lasse,
    Das ist möglich – die Kombination Physik/Chemie für das LAGym kann man in Hamburg studieren. Hier findest Du Infos für die Bewerbung zum Master, wenn Du von einer anderen Uni kommst: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/master/papierlose-bewerbung-lehramt-med.html Viel Erfolg für die Masterbewerbung im nächsten Jahr!



  39. Luise Bruns
    16. September 2014 um 10:22

    Ich habe Fragen bezüglich des Masterstudiums in Hamburg.
    Meinen Bachelor in den Fächern Deutsch und Geschichte werde ich im SS 2015 in Aachen abschließen.
    Kann man ein Masterstudium in Hamburg sowohl zum WS als auch SS beginnen?
    Gibt es besondere Sprachkenntnisse für die Fächer Deutsch und Geschichte die nachgewiesen werden müssen (Latein/Fremdsprachen)
    Wenn man seine Noten bis zum Einschreibungstermin für das WS noch nicht vollständig erhalten hat, kann man sich dann trotzdem bewerben?



  40. Steffie Dahms
    16. September 2014 um 12:32

    Liebe Luise,
    zum Master of Education ist nur eine Bewerbung zum Wintersemester möglich, die Bewerbung erfolgt zwischen dem 1.6. und dem 15.7. jeden Jahres. Für den Teilstudiengang Geschichte ist das kleine Latinum erforderlich (siehe: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/15-uebersichten-faecherkombinationen/42-welche-sprachanforderungen-bestehen-fuer-das-fach-geschichte?)
    Zudem musst Du nachweisen, dass Du einen lehramtsspezifischen Bachelor studiert hast. Solltest Du Lehramt an Gymnasien studiert haben, ist ein Wechsel möglich, bei anderen Lehramtstypen leider nicht.
    Du gibst in der Bewerbung Deine Noten zum Zeitpunkt der Bewerbung an. Sollten diese noch nicht vollständig sein, ist das nicht schlimm.
    Liebe Grüße



  41. Oliver Sell
    4. Oktober 2014 um 13:13

    Hallo,

    ich studiere derzeit Lehramt Sport/Biologie im dritten Fachsemester und möchte gern
    zum Sommersemester 2015 an die Uni Hamburg wechseln.
    Ist es denn genrell möglich zum Sommersemester zu wechseln? Was muss ich beachten,
    werden meine Leistungen komplett anerkannt?

    Danke im Voraus für die Antwort

    LG Oliver Sell



  42. Birte Schelling

    Birte Schelling
    4. Oktober 2014 um 13:27

    Hallo Oliver,

    Zum Sommersemester kannst Du leider nicht in einen Lehramtsstudiengang an die Uni Hamburg wechseln, weil in Hamburg in den Lehramsstudiengängen nur zum Wintersemester zugelassen wird. Deine nächste Möglichkeit zu wechseln besteht also zum Wintersemester 2015/16.

    Ob Deine Leistungen komplett anerkannt werden, können wir Dir leider nicht beantworten, weil Leistungsanerkennungen an der Uni Hamburg von den Fachbereichen selbst und nicht zentral vorgenommen werden. Deine diesbezüglichen Ansprechpartner(innen) findest Du in der folgenden Liste (jeweils in der Rubrik „Anrechnung von Studienleistungen“): http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral
    Beachte bei Deiner Anfrage dort aber bitte, dass Leistungsanerkennungen an der Uni Hamburg erst dann verbindlich vorgenommen werden, wenn Du immatrikuliert bist. Du kannst aber um eine unverbindliche Einschätzung bezüglich der Anerkennbarkeit Deiner Leistungen bitten. Gut wäre es, wenn Du bei Deiner Anfrage schon genauere Infos bezüglich der anzuerkennenden Leistungen mitschickst, wie z.B. ein Transcript of records oder einen Link zu dem Modulhandbuch, nach dem Du studiert hast.

    Was Du bei einem Wechsel bezüglich der Sporteignungsprüfung beachten musst, wurde Dir meines Wissens nach schon von der Zentralen Studienberatung in einer Email ausführlich erklärt ;-).

    Besten Gruß und viel Erfolg für den Wechsel!
    Birte



  43. Vivien
    14. Oktober 2014 um 13:06

    Liebes Lehramtsblog-Team,

    derzeit studiere ich an der Humboldt-Universität zu Berlin Deutsch und Biologie mit Lehramtsoption. Da ich noch an meiner Bachelorarbeit schreibe, bin ich bisher nur „vorzeitig“ im Master zugelassen. Nun verschlägt es mich jedoch in den familiär bedingt nach Hamburg und ich würde dort gern meinen Master beginnen. Jedoch habe ich das Problem, dass die schulpraktischen Studien bei uns erst für den Master vorgesehen sind, ich also über dieses Modul nicht verfüge. Kann ich mich trotzdem für den Master an der Universität Hamburg bewerben (und dann die schulpraktischen Studien nachholen) oder muss ich mich nun doch erst noch für den Bachelor bewerben, obwohl ich an meiner Heimatuni schon für den Master zugelassen bin?

    Liebe Grüße,

    Vivien



  44. Markus Friedrich

    Markus Friedrich
    14. Oktober 2014 um 15:14

    Liebe Vivien,

    in der Tat gelten die schulpraktischen Studien als Zugangsvoraussetzungen für den Master of Education Studiengang an der Universität Hamburg. Darunter fallen z.B. die im Rahmen des Lehramtsstudiums durchgeführten Schulpraktika. Falls Du also ein solches im Rahmen Deines Studiums absolviert haben solltest, könntest Du dieses als Äquivalent für die schulpraktischen Studien bei der Bewerbung mit einreichen. Eine Entscheidung darüber, ob Dir dieses anerkannt werden kann, fällt das Team Bewerbung und Zulassung. Für eine (Vor-) Prüfung Deiner zu erbringenden Nachweise kannst Du dich an das Team Bewerbung und Zulassung wenden: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/beratung/kontakt/kontaktformular-bewerbung-und-zulassung.html

    Sofern Du gar keine Erfahrung im Bereich der schulpraktischen Studien nachweisen kannst, ist eine Bewerbung für den Master of Education Studiengang an der Universität Hamburg leider nicht möglich. Eine vollständige Liste der Zugangsvoraussetzungen findest Du unter folgendem Link: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/master/papierlose-bewerbung-lehramt-med.html

    Viel Erfolg!



  45. Lasse
    14. Oktober 2014 um 22:19

    Hallo.,
    ich studiere zur Zeit im 5. Semester Physik und Chemie für Lehramt an Gymnasium in Oldenburg. Nun überlege ich für den Master nach Hamburg zu wechseln. Wie stehen die Chancen angenommen zu werden?

    Danke im Vorraus

    PS: Kann man mit manchen Webbrowsern keine Kommentare hinzufügen. Das ist schon der Xte Versuch.



  46. Steffie Dahms
    15. Oktober 2014 um 09:10

    Hallo Lasse,
    mit Deinem Bachelorabschluss in Oldenburg erfüllst Du alle Voraussetzungen für eine Bewerbung zum Master in Hamburg. Die Chancen angenommen zu werden sind für externe und Hamburger Bewerber gleich, da die Uni Hamburg Studierende mit einem Bachelor aus Hamburg nicht bevorzugt. Die Studiengänge des Master of Education sind jedoch zulassungsbeschränkt. Da das Zulassungsverfahren zu diesem Wintersemester geändert wurde, liegen allerdings noch keine aussagekräftigen NC-Werte zur Orientierung vor.
    Liebe Grüße



  47. Christopher
    16. Oktober 2014 um 00:59

    Hallo,
    ich habe mich auf einen Studienplatz für den Studiengang „Erziehungswissenschaften/Lehramt an Sonderschulen“ beworben.
    Nun steht noch nicht fest ob mir der Platz zugesprochen wird, sprich ich gehöre zu dem Kreis der „Einkläger“. Doch möchte ich keinen
    Stoff verpassen, falls mir der Platz zugesprochen wird. Nun ist meine Frage, wo ich schnell rausbekomme zu welchen Vorlesungen und Kursen überhaupt hin muss. Also so eine Art Stundenplan finde.

    Freundliche Grüße



  48. Steffie Dahms
    16. Oktober 2014 um 09:28

    Hallo Christopher,
    die Studienpläne für das Lehramt an Sonderschulen(LAS) findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/studienplaene/lehramt-an-sonderschulen. Mithilfe dieser Pläne und des Vorlesungsverzeichnisses (https://www.stine.uni-hamburg.de/scripts/mgrqispi.dll?APPNAME=CampusNet&PRGNAME=ACTION&ARGUMENTS=-Ap-5kNPEX-JKJ3fepPgLgHJCJwtqNGR-J4t.IsyZd1mrsOtpjxw-Wt3sBJjPoaEvs8wVHl7VdCZAyIfzuE9mk344acVpvdGqVOrd3hzf9PacY5ouUCDTOZSeN.TN=) kannst Du Dir einen Stundenplan erstellen.
    Viel Erfolg beim Nachrücken!



  49. Julian Gocks
    23. Oktober 2014 um 19:38

    Hallo, Sehr geehrter Prof. Dr. Brockmann,

    momentan studiere ich in Kiel Latein und Spanisch auf Lehramt und befinde mich im fünften Semester.
    Nun würde ich gerne vorraussichtlich den Master in Hamburg machen und habe mich gefragt, ob die Master-Plätze für die Fächer erfahrungsgemäß eher ausgelastet sind oder nicht? Oder muss ich meinen Bachelor mit einer bestimmten Note abschließen, damit ich in Hamburg angenommen werde?
    Liebe Grüße



  50. Alexander Limmer

    Alexander Limmer
    24. Oktober 2014 um 10:46

    Hallo lieber Julian,
    wir können Dir leider keine konkreten Angaben dazu geben, inwiefern die Kapazitäten eines Studiengangs für das Lehramt ausgelastet sind, weil diese Kapazitäten jedes Jahr neu berechnet werden müssen. Diese Antwort kommt allerdings nicht von Professor Brockmann, sondern vom Team des Lehramtsblog des Campus Centers (erste Anlaufstelle für alle Angelegenheiten in Studium und Lehre der Universität Hamburg). Viel Erfolg!



Kommentare sind geschlossen