Liebe Studieninteressierte und Bewerber/innen für ein Lehramtsstudium an der Universität Hamburg!

Ihr habt fleißig Fragen gestellt und unser Beitrag für Euch drohte, aus allen Nähten zu platzen. Deshalb haben wir einen neuen Beitrag für Eure Fragen erstellt und bündeln die Dauerbrennerthemen zum Nachlesen an dieser Stelle.

Hier findet Ihr Fragen zu einem beliebten, wenn auch oftmals totgesagten, Weg der Studienplatzbeschaffung. Als Quereinstieg bezeichnet man Möglichkeiten, über Bildungs- und Ausbildungsbereiche, die erstmal nichts mit dem Lehramt zu tun haben, in das Studium zu starten. Wenn Ihr euch jetzt fragt, wie sowas aussehen kann und ob Ihr vielleicht auch für einen Quereinstieg in Frage kommt, dann schaut doch mal über die bereits eingegangenen Fragen drüber.

Weitere Fragen könnt Ihr im neuen Beitrag stellen und wenn der wieder zu unübersichtlich wird, räumen wir wieder auf.

Besten Dank!


 

1. Svenja fragt:

Hallo liebes Team,

ich studiere zu Zeit BWL (Schwerpunkt: Tourismus und Eventmanagement) an der NBS in Hamburg.
Gerne würde ich nach meinem Bachelor Abschluss an die Uni Hamburg wechseln und dort BWL weiter auf Lehrarmt studieren. Zusätzlich würde ich ein 2. Fach auf Lehramt studieren (gerne Sport).
In wie weit wird der Abschluss bei Ihnen anerkannt und ist dies so möglich?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Viele Grüße

Svenja

 

daslehramtsblog:

Liebe Svenja,

Betriebswirtschaftslehre kann nur im Lehramt für Berufsschulen studiert werden. Für das Bachelorstudium Lehramt an Berufsschulen musst Du vorab den Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (Prüfungszeugnis der Handels- bzw. Handwerkskammer o. ä.) in der gewählten berufskundlichen Fachrichtung erbringen. Als Berufsausbildung gilt der Abschluss im dualen System (Betrieb und Schule). Berufsabschlüsse auf der Basis von Berufsfachschulen werden nicht ohne weiteres anerkannt. Ersatzweise kann die betriebliche Praxis auch durch ein mindestens zwölfmonatiges Betriebspraktikum nachgewiesen werden. Allgemeine Informationen dazu findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/lehramt-an-beruflichen-schulen. Wenn du Sport als Unterrichtsfach hinzunehmen möchtest, dann müsstest Du vorab eine Eignungsfeststellungsprüfung ablegen. Informationen dazu findest Du hier:https://www.bw.uni-hamburg.de/studium/eignungspruefung.html. Kurse aus dem Studium an der NBS können erst nach erfolgreicher Immatrikulation nachträglich anerkannt werden. Für eine vorab unverbindliche Auskunft bezüglicher deiner absolvierten Kurse und dem Anerkennen deiner Bachelorarbeit, wende dich doch dann bitte an das Studienbüro der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften: http://www.wiso.uni-hamburg.de/studienbueros/wiwi/starteite/. Liebe Grüße!


 

2. Sophie fragt:

Liebes Team,
ich habe vor einigen Jahren an der Uni HH ein Magisterstudium in Germanistik und Amerikanistik absolviert und überlege nun nach einigen Jahren im Beruf aus verschiedenen Gründen, doch noch an die Schule zu wechseln (Lehramt Oberstufe). Wohin kann ich mich denn wenden zwecks Beratung, auf welchen Studiengang genau ich mich in dem Fall bewerben müsste, welche Scheine und Arbeiten ich mir womöglich anerkennen lassen kann und auf wie viele weitere Studienjahre ich mich da wohl einlasse?
Danke im Voraus!

 

daslehramtsblog:

Liebe Sophie,

das Hamburger Lehramtsstudium ist seit der Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen neu strukturiert. Du müsstest dich daher zunächst neu in den Lehramts-Bachelorstudiengang einschreiben und könntest dann nachträglich alte Scheine angerechnet bekommen. Allgemeine Informationen zum Aufbau des Hamburger Lehramtsstudiums findest du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/infos-fuer-studieninteressierte-und-bewerber-innen. Für eine detaillierte Studienberatung würde ich dir empfehlen, dich bei der Zentralen Studienberatung des Campus Centers persönlich zu erkundigen: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/beratung/studienberatung.html. Viel Erfolg!


 

3. Mareike fragt:

Hallo liebes Team,

ich studiere momentan im 6. Semester Französich und Spanisch – im BA “Übersetzung” (also (noch) nicht Lehramt). Ich würde allerdings danach (zum WiSe 15/16) gern nach Hamburg und ins Lehramtsstudium (für Gymnasien) wechseln. Meine Frage wäre, ob dies generell möglich ist sowie ob mir meine bisherigen Studienleistungen angerechnet werden können? Ich habe natürlich Spracherwerb, Sprachwissenschaft und Kulturwissenschaft gemacht, bloß fehlt mir der erziehungswissenschaftliche Teil.
Über Hilfe wäre ich seeehr dankbar! :)

Viele Grüße
Mareike

 


daslehramtsblog:

Liebe Mareike,

Du müsstest dich für den Bachelorstudiengang Lehramt an Gymnasien mit den Unterrichtsfächern Französisch und Spanisch neu für das erste Fachsemester bewerben. Allgemeine Informationen zum Aufbau des Lehramtsstudiums findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/lehramt-an-gymnasien. Bei Zulassung und erfolgreicher Immatrikulation können dir Kurse aus Spanisch und Französisch angerechnet werden. Für eine vorab unverbindliche Auskunft, welche deiner jetzigen Kurse angerechnet werden könnten, wendest Du dich bitte an das Geschäftszimmer des Instituts für Romanistik: http://www1.uni-hamburg.de/romanistik/kontakt.html. Liebe Grüße!


 

4. Thomas fragt:

Hallo,
ich habe ein Diplom in Mathematik und wollte fragen, ob ich bei einem Lehramtsstudium Mathe/Informatik den Mathematikteil meines Diploms komplett angerechnet bekomme, sprich ich muss keine Mathekurse in meinem Lehramtsstudium machen?
Grüße
Thomas

 

daslehramtsblog:

Lieber Thomas,
welche Teile Deines Mathematikstudiums anerkannt werden, entscheidet der Fachbereich Mathematik, den entsprechenden Ansprechpartner findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral. Beachte bitte, dass verbindliche Aussagen zur Anerkennung von Studienleistungen erst nach der Immatrikulation gegeben werden können. Du kannst aber auch vorher schon mal unverbindlich dort nachfragen.
Liebe Grüße!


 

5. Stefan fragt:

Hallo liebes Blogteam,
ich interessiere mich für den Lehramtsstudiengang Medientechnik um als Berufsschullehrer arbeiten zu können. Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung und eine Fortbildung zum Medienfachwirt Print (IHK) („Bachelor of Media Engineering and Operations“) gemacht. Studiert habe ich noch nicht.
Ist es möglich, das Studium durch meinen Abschluss Medienfachwirt zu verkürzen, oder mir bestimmte Teile anrechnen zu lassen? Und wenn ja, welche wäre das?
Gibt es andere Studienvarianten um an einer Berufsschule zu unterrichten, die weniger Zeit in Anspruch nehmen?
Vielen Dank,
Gruß Stefan

 

daslehramtsblog:

Lieber Stefan,
über Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen entscheiden die Fachbereiche, wende Dich daher bitte an den Fachbereich Medientechnik, den entsprechenden Ansprechpartner findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral#anlauf_med
Eine andere Studienvariante mit dem Ziel Lehramt an Beruflichen Schulen gibt es in Hamburg nicht.
Liebe Grüße


 

6. Dorothea Schroth fragt:

Ich habe mich für das Wintersemester 2015/16 für den Studiengang Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Spanisch und ev. Theologie beworben. Ist es möglich noch vor Studienbeginn das Fach Ev. Theologie mit Biologie zu wechseln?
Und kann ich im Masterstudiengang noch ein drittes Unterrichtsfach dazu wählen?

 

daslehramtsblog:

Liebe Dorothea,
für einen Unterrichtsfachwechsel musst Du Dich erneut bewerben, dies ist erst wieder zum WiSe 16/17 möglich. Informationen zum Wechsel findest Du hier:http://www.lehramt.uni-hamburg.de/faqs/faq-studienverlauf-ba/72-fachwechsel
Ein drittes Unterrichtsfach zu wählen ist weder im Bachelor noch im Master möglich.
Liebe Grüße


 

7. Mary fragt:

Danke für die schnelle Rückmeldung!
Da mein Durchschnitt für das Lehramtstudium an Gymnasien nicht ausreichend ist, habe ich mir gedacht, dass ich dennoch mit dem Abschluss LAPS die Mittelstufe des Gymnasiums unterrichten kann. Besteht die Möglichkeit während des Studiums zu wechseln?
MfG

 

daslehramtsblog:

Liebe Mary,

Du kannst Dich in der regulären Bewerbungsphase (01.06.-15.7.) für einen LAGym-Platz zum WiSe 2016/17 bewerben. Formal zählst Du dann zunächst als Erstsemestlerin, nach Erhalt Deiner Zusage kannst Du Dir dann Deine bisherigen Leistungen anrechnen lassen. Welche Veranstaltungen Du in Deinen Unterrichtsfächern zusätzlich belegen musst, kannst Du anhand der Studienpläne (http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/studienplaene/lehramt-an-gymnasien/124-lehramt-an-gymnasien-unterrichtsfaecher-bachelor) prüfen.
Sofern Du dann keinen Platz bekommen haben solltest, würdest Du weiterhin ganz normal in Deinem derzeitigen Studium eingeschrieben bleiben. Du kannst es demnach zumindest ohne Probleme versuchen.

Liebe Grüße


 

8. I.K.B. fragt:

Liebes Beratungsteam,
Ich möchte soo gerne Lehramt für Primar und Sekundarstufe I studieren. Als Fächer wünsche ich entweder eine Kombination aus Deutsch und Bildende Kunst oder Deutsch und Sozialwissenschaften.
Seit 2011 habe ich mein Abi, hab daraufhin erst ein FSJ gemacht (KiTa) und die hab anschließend die Erzieherausbildung erfolgreich absolviert. Nun bin ich erst einmal in einer KiTa beschäftigt, möchte aber sehr gerne studieren. Ich habe leider Bedenken wegen der Zulassung, da mein NC nicht sehr prickelnd ist.
Meine Frage ist nun, welche Chancen ich als Erzieherin habe, um an der Uni HH angenommen zu werden. Ich werde mich für das WS 2016 bewerben.
Vielen Dank im Voraus!
Liebe Grüße

 

daslehramtsblog:

Liebe I.K.B,
da Du bereits eine Ausbildung als Erzieherin absolviert hast, kannst Du Dich auf zweierlei Weisen für ein Lehramtsstudium an der Universität Hamburg bewerben. Einerseits natürlich mit Deiner Abiturnote. Ein zweiter Weg ist der Hochschulzugang nach abgeschlossener Fortbildungsprüfung. Darunter fällt neben Meister- und Fachwirt-Fortbildungen z.B. auch die Ausbildung als Erzieherin. Bei diesem Hochschulzugang bewirbt man sich direkt (ohne Eingangsprüfung) mit dem Fortbildungszeugnis, bzw. Berufsausbildungszeugnis. Beachte dabei allerdings die genauen Voraussetzungen, die Du auf der folgenden Seite findest: http://www.uni-hamburg.de/campuscenter/bewerbung/hochschulzugang-berufstaetige/hochschulzugang-nach-fortbildungspruefung.html
Viel Erfolg!


 

9. Janke fragt:

Liebes Blogteam,
Ich werde ab ws LAS studieren (BA) und habe bereits einige Sem. LAPS studiert sowie einen BA und MA abgeschlossen,sodass mir einige Leistungen angerechnet werden. Nun möchte ich natürlich schneller fertig werden, bin ja aber warscheinlich nicht für Ba höherer Semester freigeschaltet? Wie läuft das denn? Für Infos bin ich dankbar 🙂
Beste grüße
Janke

 

daslehramtsblog:

Lieber Janke,
für die Anerkennungen wendest Du Dich an die entsprechenden Fachbereiche (EW + Unterrichtsfach), eine Liste der Ansprechpartner findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral
Die jeweiligen Studienbüros können Dich für die Kurswahl der höheren Fachsemester freischalten.
Liebe Grüße


 

10. Noemi fragt:

Hallo liebes Team,

ich habe eine Frage zum Thema Lehramt – Sonderpädagogik.
Ich schließe an der Uni Paderborn im Frühjahr 2016 mein Lehramtsstudium für Gy/Ge (Deutsch/Sport) mit dem Ersten Staatsexamen ab. Da ich seit 4 Jahren nebenbei an einer Förderschule arbeite, würde ich auch später lieber an einer Förderschule unterrichten, sprich, ich brauche noch einen Abschluss für Sonderpädagogik/Förderpädagogik/inklusive Pädagogik. Ist es möglich, dass ich in Hamburg ein Aufbaustudium oder eine Weiterbildung zu machen? Oder ggfs. in den Master einzusteigen und Teile aus Bildungswissenschaften sowie den Fachrichtungen nachzuholen?
Ich bin schon halb am verzweifeln, dass mein Erstes Staatsexamen dank Umstellung nichts mehr wert ist…

Vielen Dank schonmal!

Noemi

 

daslehramtsblog:

Liebe Noemi,
ein Einstieg direkt in den Master oder ein Aufbaustudium sind in Hamburg leider nicht möglich.
Du müsstest Dich für das erste Bachelorsemester bewerben und Dir anschließend Deine bisherigen Leistungen anerkennen lassen, sodass sich auf diese Weise Deine Studienzeit verkürzt. Für die Anerkennung sind die jeweiligen Fachbereiche zuständig, die dementsprechenden Ansprechpartner findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/information-und-beratung/teilstudiengaenge-dezentral
Liebe Grüße


 

11. Katharina fragt:

Hallo,

Ich bin Diplom Designer (FH) Fachrichtung Industriedesign und Interaktion. Design. Nach dem Studium habe ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter ein Forschungsprojekt an der HS mit gleichzeitiger Lehrtätigkeit. Anschließend habe ich 11Jahre in der Wirtschaft im digitalen Bereich gearbeitet. Ich möchte nun gerne in den Lehrbetrieb wechseln. Mit meinen inhaltlichen Qualifikation kann ich mir Kunst als Unterrichtsfach an einer Schule, als auch Medientechnik/Kunst an einer Berufsschule sehr gut vorstellen. Gibt es die Möglichkeit eines Quereinstiegs für mich und wie sieht die Einstellungschance als Beamter für mich aus? Ich bin 37 Jahre.

LG Katharina

 

daslehramtsblog:

Liebe Katharina,
ein Quereinstieg ins Lehramt ist leider nicht möglich.
Du müsstest Dich als Studienanfänger und könntest Dir nach erfolgter Immatrikulation Teile Deiner bisher erbrachten Leistungen anerkennen lassen, sodass sich Deine Studienzeit voraussichtlich verkürzt. Darüber welche Leistungen anerkannt werden, entscheiden die jeweiligen Fachbereiche. Weitere Informationen zur Anerkennung von Leistungen findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/staatsexamen-diplom-magister/57-anerkennung-und-anrechnung/114-anerkennung-und-anrechnung-von-leistungen?.
Auf jeden Fall musst Du die erziehungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Anteile studieren. Informationen zum Aufbau und den Inhalten des Lehramtes an Beruflichen Schulen findest Du hier: http://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehramt-studieren/aufbau-der-lehramtsstudiengaenge/lehramt-an-beruflichen-schulen
Liebe Grüße